Laut FOCUS Ärzteliste 2013 - 2015 unter
den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Botulinumtoxin für die gezielte Faltenbehandlung

Botulinumtoxin wird seit langem in der Faltenbehandlung eingesetzt. Vom Ursprung her ist der Stoff ein bakterielles Gift, das aber in kleinen Mengen unschädlich ist. Präparate wie z.B. Botox werden in der Faltenbehandlung verwendet,  außerdem kann Botulinumtoxin auch bei anderen Beschwerden helfen. Die Anti-Faltenwirkung von Botulinumtoxin entsteht dadurch, dass es Nervenimpulse unterdrückt. Es wirkt lähmend auf die Muskulatur, die sich ohne Impulse nicht zusammenzieht. Falten, die durch Muskelkontraktionen entstehen, werden deshalb mit Botulinumtoxin wirkungsvoll geglättet.

Botulinumtoxin gegen Mimikfalten

Einige Falten im Gesicht entstehen durch die immer gleichen Bewegungen der Gesichtsmuskulatur. Die

  • „Zornesfalte“ zwischen den Augenbrauen
  • die „Krähenfüße“ neben den Augen oder
  • Falten rund um die Nase

gehören zu den sogenannten Mimikfalten. Sie werden nach einigen Jahren tiefer und machen das Gesicht oftmals älter, als sich der Mensch eigentlich fühlt. Die Injektionen mit Botulinumtoxin führen dazu, dass sich diese Falten wieder glätten. Da sich die Muskeln nicht mehr zusammenziehen, verschwinden auch die Falten. Sind die Falten schon recht tief, bietet sich die Kombination mit einem Filler wie Hyaluronsäure an. Die Wirkung der Injektionen hält individuell sehr unterschiedlich. Nach 7 – 9 Monaten muss die Botoxbehandlung im Allgemeinen wiederholt werden, um den Effekt der Faltenglättung zu erhalten.Wichtig ist bei der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, dass ein erfahrener Facharzt die Behandlung durchführt. Er sorgt dafür, dass der natürliche Ausdruck des Gesichts nicht verloren geht und die Muskellähmung nicht an den falschen Stellen auftritt.

Indikation auch bei anderen Beschwerden

Bei anderen Indikationen wird der Wirkstoff Botulinumtoxin mittlerweile genauso erfolgreich eingesetzt. Beispielsweise helfen die Injektionen ebenfalls bei übermäßigem Schwitzen, anhaltenden Spannungsschmerzen oder Migräne. Auch bei diesen Beschwerden unterdrückt Botulinumtoxin die Nervenimpulse, welche die jeweiligen Probleme oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen hervorrufen.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!