Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2016 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Chefarzt Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Plastische und Ästhetische Nasenoperation / Nasenkorrektur am St. Josef Krankenhaus in Essen-Kupferdreh

Chefarzt Dr. med. Bromba verfügt über jahrelange Erfahrung als Spezialist für plastische ästhetische Nasenoperationen. Er operiert im St. Josef-Krankenhaus in Essen-Kupferdreh, in dem jährlich ca. 1.000 Nasenoperationen durchgeführt werden. Dr. Bromba operiert den überwiegenden Teil der Patienten selbst.

Das St. Josefs-Krankenhaus in Essen ist die einzige Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Deutschland, an der kombinierte funktionell-ästhetische Nasenoperationen zusammen mit Nasennebenhöhlenoperationen durchgeführt werden. Dr. Bromba und sein Team der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie bieten Ihnen eine Kombination aus beiden Eingriffen an. Dies ist nicht nur weniger anstrengend für den Körper, sondern bietet auch aus Zeit- und Kostengründen wichtige Ersparnisse.

Ablauf

Für die Nasenoperation ist ein kurzer stationärer Aufenthalt in der Klinik notwendig. Die Nasenoperation wird meist in Vollnarkose durchgeführt und dauert üblicherweise 2 - 3 Stunden.

Im Allgemeinen können Sie wenige Tage nach der Nasenoperation wieder ihren normalen Alltag leben, sitzende Tätigkeiten sind meist nach einer Woche wieder möglich.

Individuelle Beratung

In der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Essen wird vor jeder Nasenoperation eine detaillierte, individuelle Beratung zur Nasenoperation durchgeführt.

Die Nase muss nach der Korrektur zum Gesamtgesicht passen. Vor jeder Nasenoperation wird eine Analyse des Gesamtgesichtes vorgenommen und die Veränderungen in enger Abstimmung mit dem Patienten geplant.

Qualifikation

  • Gründungsmitglied Expertenrat Deutscher Nasenchirurgen
  • Gründungsmitglied Rhinoplasty Society of Europe e.V. (EuRhiSo)
  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • European Academy of Facial Plastic Surgery
  • Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschlands e.V. (GÄCD)

Plastische und Ästhetische Nasenoperation - Nasenkorrektur

Die funktionell-ästhetische Nasenkorrektur (Rhinoplastik) stellt einen wichtigen Bereich der Plastischen Chirurgie dar. Die Nase ist für die Gesamtwirkung des Gesichts von – im wahrsten Sinne des Wortes – herausragender Bedeutung. Eine gelungene Nasenkorrektur harmonisiert ein Gesicht und stellt die Balance der Gesichtszüge her.

Heutzutage ist das in Beruf und Privatleben für viele Menschen sehr wichtig. Erfahrene plastische  Chirurgen können diese Wünsche im Rahmen einer Nasen-OP schonend und erfolgreich umsetzen. Die Veränderung der Nase muss in Zusammenhang mit dem Gesamtgesicht geplant werden. Die Gesichtszüge sollen nach der Nasenop weiterhin zum Typ passen, aber nun ausgeglichener und ästhetisch ansprechender wirken.

Die Gründe für eine plastische ästhetische Nasenoperation

Es gibt zahlreiche ästhetische sowie auch funktionelle medizinische Gründe für eine Nasenkorrektur, eine schiefe Nase, ein großer Höcker, die Einsattelung des Nasenrückens oder eine zu große oder zu kleine Nase im Verhältnis zum Gesicht.

Nasenoperationen sind häufig auch aus medizinischen Gründen notwendig: wenn z. B. die Atmung durch eine schiefe Nasenscheidewand beeinträchtigt ist, die Schwellkörper in der Nase zu groß sind oder nach Unfällen oder Erkrankungen im Nasenbereich Defizite bestehen. Solche Defizite können mit Eigengewebe sehr gut beseitigt werden.

Möglichkeiten der plastischen ästhetischen Nasenkorrektur

Im Rahmen einer Nasen OP kann die Nase in (fast) jeder Hinsicht verändert werden:

  • Verkleinerung
  • Vergrößerung
  • Begradigung
  • Form der Spitze verändern
  • Größe der Nasenlöcher verändern

Die qualifizierte Beratung bei einer plastischen ästhetischen Nasenkorrektur sollte an erster Stelle stehen

Nasenoperationen sollten nur von erfahrenen, gut ausgebildeten Spezialisten durchgeführt werden. Der plastische ästhetische Chirurg sollte nachgewiesenermaßen Kompetenz in Nasenkorrekturen besitzen. Seriöse Fachleute sind auch daran zu erkennen, dass sie detaillierte, individuelle Beratung zur Nasenoperation bieten.

Die Nase muss nach der Korrektur zum Gesamtgesicht passen, die Veränderungen sollten in enger Abstimmung mit dem Patienten anhand einer Analyse des Gesamtgesichtes geplant werden. Außerdem soll die Nase nicht nur eine schöne Form bekommen, sondern die Nasenop darf die Nasenatmung in keiner Weise beeinträchtigen. Von daher muss der Chirurg neben der Ästhetik genauso die funktionellen Aspekte der Nase beherrschen.

In der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Essen wird vor jeder Nasenoperation eine Analyse des Gesamtgesichtes im 1:1 Maßstab vorgenommen. Anhand dieser Gesichtsanalyse erfolgt gemeinsam mit dem Patienten eine maßstabgetreue Planung der Nase.Bei der Planung werden in der Regel folgende Bedingungen zugrunde gelegt: 1. Die Nase sollte gut aussehen 2. sie sollte optimal zum Gesamtgesicht passen, 3. sie sollte den Typ nicht verändern und 4. sollte sie natürlich nicht operiert aussehen. Bei dieser 1:1 Planung werden Messwerte ermittelt, die dann während der Operation auf das innere Gerüst der Nase übertragen werden.

Mit diesem Verfahren erreicht man die größtmögliche Sicherheit, dass die Planung auch umgesetzt wird. Bei Jugendlichen darf auf keinen Fall zu früh eine plastische Nasenoperation durchgeführt werden. Für diese Patienten ist die ausführliche Beratung besonders wichtig. Eine funktionell-ästhetische Nasenkorrektur sollte erst nach dem Ende der pubertären Wachstumsschübe vorgenommen werden, im Allgemeinen frühestens ab dem 16. Lebensjahr.

Die Risiken bei plastischen Nasenkorrekturen sind gering und bei einem echten Spezialisten sehr selten. Aber es gibt Risiken, und diese sollten vor der Nasenop ausführlich mit dem Arzt besprochen werden.

Der Ablauf der funktionell plastisch ästhetischen Nasenkorrektur

Für die Nasen-Operation ist ein kurzer stationärer Aufenthalt in der Klinik notwendig. Die Nasenoperation wird meist in Vollnarkose durchgeführt und dauert üblicherweise 2 – 3 Stunden. Im Allgemeinen können Sie wenige Tage nach der Nasenoperation wieder ihren normalen Alltag leben, sitzende Tätigkeiten sind meist nach einer Woche wieder möglich.

Sport und belastende Tätigkeiten sollten nach der Nasen-OP allerdings für 2 – 3 Monate vermieden werden. Wir haben weitere Informationen zur korrekten Nachsorge nach der Nasenop für Sie zusammengestellt.

Alle weiteren Fragen zum Ablauf und den Risiken einer Nasenkorrektur klären wir gerne individuell. Sie erreichen uns telefonisch unter 0201 455 1400 oder über unser Kontaktformular.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!