Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2018 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Nasenscheidewand OP

Aufgaben der Nasenscheidewand

Am besten ist es, wenn die Nasenscheidewand symmetrisch in der Mitte liegt ist und das Naseninnere in zwei gleich große Nasenhöhlen teilt. Leider ist das nicht immer der Fall und oft muss der richtige Sitz mit einer Nasenscheidewand OP korrigiert werden. Die Nasenscheidewand besteht im vorderen Teil aus einem elastischen Knorpel und weiter hinten aus Knochen. Ihre Aufgabe ist es, gemeinsam mit den anderen Nasenteilen für eine gute Luftzirkulation zu sorgen. Außerdem stabilisiert sie das Nasengerüst.

Was beeinträchtigt eine schiefe Nasenscheidewand?

Es gibt zahlreiche Beeinträchtigungen, die in der Nase für Probleme sorgen können. Am häufigsten kommt die Nasenscheidewandverkrümmung vor. Aber nicht jede Verkrümmung muss durch eine Nasenscheidewand OP behandelt werden. Eine Nasen OP ist nur dann notwendig, wenn durch die Verkrümmung oder Verdickung Probleme entstehen.

Die meisten Menschen haben von Geburt an eine leichte Verkrümmung. Zu dem Nasenchirurg und Chefarzt Dr. med. Bromba kommen Patienten in die Sprechstunde, bei denen es entweder psychische oder physische Probleme gibt, die durch eine Nasenscheidewand Operation behoben werden können. Mögliche physische Beschwerden einer Nasenscheidewand können unterschiedlich sein. Dazu gehören zum Beispiel

– erschwertes Atmen durch die Nase,
– verändertes Geruchsempfinden oder
– häufige Halsentzündungen durch Mundatmung.

Wann ist eine Nasenscheidewand OP notwendig?

Bei extremen Nasenscheidewandveränderungen, die genetisch bedingt oder durch einen Unfall entstanden sind, ist in den meisten Fällen eine Nasenscheidewand OP notwendig. Das ist oft der Fall, wenn die Nasenatmung stark behindert wird. Die Nasenatmung ist die natürlichste Form der Atmung bei Menschen, weil die Luft nicht nur gereinigt, sondern auch temperiert wird. Schon eine leichte Einschränkung durch Erkältungen oder Ähnliches wird als störend empfunden und das Atmen kann dadurch sehr anstrengend werden.

Nasenscheidewandveränderungen können sich in Form eines chronischen Schnupfens äußern oder, was noch schlimmer ist, Atemwegs- oder Ohrenerkrankungen begünstigen. Eine Nasenoperation kann Abhilfe schaffen. Bei Patienten mit starken allergischen Reaktionen treten sehr häufig vergrößerte Nasenmuscheln auf, durch die dann zusätzlich die Atmung erschwert wird. Auch in diesem Fall kann eine Nasenscheidewand Operation Erleichterung verschaffen. Bei Bedarf wird die Nasenscheidewand OP oft mit einer Verkleinerung der Nasenmuscheln kombiniert. Ihr behandelnder Arzt wird die Vorgehensweise mit Ihnen genau besprechen. Der Vorteil bei der Kombination liegt vor allem darin, dass Sie nur einmal operiert werden müssen.

Die Ursachen einer Nasenscheidewandverkrümmung

Zu einer Nasenscheidewandverkrümmung kommt es sehr häufig während des Wachstums, wenn sich die knöchernen Anteile im hinteren Bereich der Nase langsamer entwickeln als der biegsame Knorpel im vorderen Bereich der Nase. Aber auch durch traumatische Einflüsse wie Unfälle oder anderweitige Verletzungen kann es zu einer Krümmung der Nasenscheidewand kommen. Immer dann, wenn Sie spüren, dass in Ihrer Nase etwas nicht in Ordnung ist, sollten Sie mit einem Facharzt über eine Nasenscheidewand OP sprechen. Nach einer ausführlichen Anamnese kann Ihnen Ihr behandelnder Nasenchirurg Genaueres zu den Behandlungsmethoden einer Nasenscheidewand OP erklären.

Wie funktioniert eine Nasenscheidewand Operation?

Die Nasenscheidewand Operation wird in Vollnarkose durchgeführt und verläuft dank moderner medizinischer Technik fast schmerzfrei ab. Je nach Operationsaufwand können Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen oder Sie müssen einige Tage stationären Aufenthalt auf sich nehmen. Auch das wird Ihr behandelnder Facharzt im Vorfeld mit Ihnen besprechen. Komplikationen bei einer Nasenscheidewand OP gibt es in der Regel nicht, allerdings sollten Sie sich an die Empfehlungen Ihres Arztes halten.

Bei der Nasenscheidewand OP wird ein kleiner Schnitt gesetzt, über den die knorpligen und knöchernen Anteile der Nasenscheidewand bearbeitet werden können. In diesem Zusammenhang werden Verbiegungen gelockert und gerichtet und gleichzeitig überschüssige Anteile der Nasenscheidewand gelöst. Stabilisiert wird die Nasenscheidewand nach der Nasenscheidewand OP mit einer Naht, deren Fäden sich selber auflösen und einer lockeren Schaumstofftamponade. Bei einer starken Nasenscheidewandverkrümmung werden außerdem dünne Silikonfolien in die Wand eingebracht. Nach der Stabilisierung werden diese Folien später vollkommen schmerzlos wieder entfernt.

Wie sieht eine Nachsorge nach der Operation aus?

Auch wenn eine Nasenscheidewand OP in der Regel ohne Komplikationen verläuft, sollten Sie auf keinen Fall auf die entsprechende Nachsorge verzichten. Vor allem in den ersten Tagen nach der Operation ist Ausruhen angesagt und körperliche Anstrengungen sollten vermieden werden. Vermeiden sollten Sie außerdem das Schnäuzen. Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wann das mit offenem Mund wieder erlaubt ist.

Für einige Wochen sollten Sie alles vermeiden, was Ihren Blutdruck in die Höhe treibt oder die Blutgefäße erweitert. Schwere körperliche Arbeit oder Sport sowie schweres Heben gehören dazu. Aber auch heiße Wannenbäder oder Sonnenbaden sollten Sie auf einen späteren Zeitpunkt verlegen. Das Gleiche gilt für die Einnahme von Aspirin oder andere Blut verdünnende Medikamente. Am besten ist es, wenn Sie jede regelmäßige Medikamenteneinnahme im Vorfeld mit Ihrem behandelnden Facharzt besprechen.

Weitere Informationen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!