Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2018 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Gründe für eine Nasenverkleinerung

In die Sprechstunde von Nasenchirurg Dr. med. Bromba kommen oft Patienten, denen ihre Nase zu groß ist. Ihre Wünsche nach einer kleineren Nase sind individuell. Aussagen wie: „Meine Nase soll nur etwas kleiner sein“, „Es muss ja keine Stupsnase sein, sie soll nur zu meinem Gesicht passen“ sind häufig.

Tatsächlich kann die Medizin vielen Menschen mit einer Nasenverkleinerung helfen, den Leidensdruck zu verringern. Viele Menschen, die eine übermäßig große Nase haben, stehen unter einem enormen psychischen Druck. Sie fühlen sich beobachtet und sind oft unsicher. Eine Nase, die zu ihrem Gesicht passt, kann damit viele Probleme lösen oder zumindest lindern.

Wie komplex ist die Nasenverkleinerung?

Natürlich kann man für eine Nasenverkleinerung nicht einfach einen Teil der Nase durch eine Nasen OP entfernen, sondern es ist ein sehr komplexer Vorgang. Die Nase besteht aus Knorpel und Knochen, die das Stützgerüst bilden, welches dann von der Haut bedeckt ist. All diese Komponenten hängen eng miteinander zusammen und haben eine Funktion zu erfüllen. Wird das Stützgerüst verändert, wirkt sich das auf jeden Fall auf den Rest der Nase aus. Führt der Facharzt eine Nasenoperation durch, muss er diesen Vorgang mit allen anderen Teilen der Nase im Zusammenhang betrachten.

Wann passt die Nase zu Ihnen?

Im Zusammenhang mit der Verkleinerung der Nasen ist natürlich wichtig, die Nase zu finden, die von der Größe her zu Ihrem Gesicht passt. In einem ersten Informationsgespräch zum Thema Nasenverkleinerung wird Dr. med. Bromba genau mit Ihnen besprechen, was operiert werden soll und wie der Ablauf ist. Für Ihn ist dabei wichtig, herauszufinden, was Sie sich vorstellen, und wie Ihre Wünsche realisiert werden können. Fast immer ist es möglich, realistische Wünsche der Patienten zu erfüllen. Weichen die Vorstellungen zu sehr von der Realität ab, ist es Aufgabe des Arztes, dem Patienten aufzuzeigen, was mit einer Nasenverkleinerung möglich ist.

Was sind die Gründe für eine Nasenverkleinerung?

Im Vorfeld einer Nasenverkleinerung muss die Nase gründlich untersucht werden. Der Arzt muss beurteilen können, ob die Größe das einzige Problem ist oder ob weitere Unregelmäßigkeiten vorliegen. Manchmal haben Patienten die Unregelmäßigkeiten selber noch nicht bemerkt, aber bei einer Verkleinerung der Nase können sie zum Vorschein kommen. Zu den Problemen können unter anderem

– eine Nasenscheidewandverkrümmung,
– eine asymmetrische Nasenspitze,
– ein Höcker oder
– ein zu breit geratener Nasenrücken

gehören.

Verkleinerung der Nase ohne Operation?

In diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, ob eine Nasenverkleinerung ohne Operation möglich ist. Kleinere Nasendeformationen können auch mit Hyaluronsäure korrigiert werden. Die Ergebnisse können bis zu 18 Monate anhalten. Allerdings ist die Hyaluronsäure bei Nasenverkleinerungen nur sehr bedingt anwendbar, weil mit der Säure in der Regel aufgefüllt wird. Eine tatsächliche Nasenverkleinerung kann nur mit Hilfe einer Operation erfolgen.

Nasenverkleinerung mit Operation?

Die Nasenverkleinerung kann je nach Aufwand ambulant oder stationär erfolgen. Die Operation dauert in den meisten Fällen 2 bis 3 Stunden. Im Anschluss an die Operation wird Ihre Nase mit einer kleinen Schiene aus Plastik auf dem Nasenrücken stabilisiert. In ganz seltenen Fällen werden in der Nase weiche Silikonschienen angebracht, die später schmerzfrei herausgezogen werden können. In den ersten Tagen nach der Operation müssen Sie mit blauen Flecken und leichten Schwellungen rechnen. Das vergeht nach relativ kurzer Zeit wieder und Sie können sich über eine neue und schönere Nase freuen.

Verursacht die Nasenverkleinerung Schmerzen?

Nach einer Nasenverkleinerung haben Sie so gut wie keine Schmerzen. Fast alle Patienten bestätigen, dass Ibuprofen oder andere handelsübliche Schmerzmittel vollkommen ausreichend sind, um mögliche leichte Schmerzen zu lindern. Allerdings kann durch die Schwellung nach der Operation das Atmen über die Nase etwas beschwerlich sein.

Vergleichen können Sie diesen Vorgang mit dem Atmen bei einem Schnupfen. Auch wenn die Nasenverkleinerung risikoarm ist, sollten Sie sich trotzdem an die Anweisungen Ihres Arztes halten. Nach der Operation ist eine Auszeit von zwei Wochen angebracht, bevor Sie Ihrer täglichen Tagesroutine wieder voll nachgehen können. Bis Sie wieder regelmäßig Sport treiben können, sollten Sie vier Wochen verstreichen lassen, damit die Nase in Ruhe ausheilen kann..

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!