Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2019 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Nasenkorrektur – Die Vielfalt der Nasenformen

In die Klinik von Chefarzt Dr. med. Bromba kommen immer wieder Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden, die ihre Nasenform betreffen. Um eine Nasenkorrektur der unterschiedlichen Nasenformen durchzuführen, wird im Vorfeld eine genaue Diagnose von dem Nasenchirurg erstellt, und gemeinsam mit dem Patienten in einem ausführlichen Beratungsgespräch darüber geredet, welche Wünsche der Patient hat und wie sie im Rahmen der Nasen OP durchgeführt werden kann.

Warum eine Korrektur der Schiefnase?

In den meisten Fällen ist eine krumme Nasenscheidewand für eine Schiefnase verantwortlich. Schaut man sich diese Nase von vorn genauer an, wird deutlich, dass sie entweder nach rechts oder nach links abweicht. Die krumme Nasenscheidewand kann verschiedene Ursachen haben. Oft ist sie angeboren oder durch einen Unfall entstanden. Leider ist genau diese Nase oft mehr als ein kosmetisches Ärgernis. Eine schiefe Nase führt sehr häufig zu körperlichen Beschwerden.

Das können unter anderem

– eine behinderte Nasenatmung,
– ständig wiederkehrende Atemwegsinfekte,
– lautes Schnarchen,
– Schlafstörungen oder sogar
– eine gestörte Riechfunktion sein.

Mehr Lebensqualität durch die Nasenkorrektur Ihrer Nasenform

Eine Schiefnase, die keine gesundheitlichen Probleme verursacht, muss nicht unbedingt ein Schönheitsmakel sein. Sehr häufig fügt sie sich harmonisch in das Gesicht ein. Eine Nasenoperation ist deshalb nicht unbedingt notwendig. Anders sieht es aus, wenn durch die schiefe Nase Beschwerden entstehen oder im schlimmsten Fall sogar die Lebensqualität beeinträchtigt wird.

Dann sollten Sie darüber nachdenken, eine Nasenkorrektur Ihrer Nasenform durchführen zu lassen. Dieser chirurgische Eingriff ist sehr anspruchsvoll, weil dabei nicht nur der knöcherne Teil der Nasenscheidewand korrigiert werden muss, sondern meistens müssen auch die knorpeligen Strukturen an die neue Form angepasst werden.

Nasen OP - Warum mit der Höckernase leben?

Eine andere, weitverbreitete Nasenform ist die Höckernase. Eine Nasenkorrektur dieser Nasenform ist meistens ein kosmetisches Problem. Bei dieser Nasenform hat sich im oberen Drittel der Nase ein Höcker aus Knorpel- und Knochengewebe gebildet. Sehr häufig tritt diese Nasenform in einer Familie mehrfach auf. Sie ist dann genetisch bedingt, kann aber durch eine Nasenkorrektur der Nasenform durchaus behoben werden. In seltenen Fällen kann auch ein Unfall zu dieser Nasenform führen. Auch dann kann ein Facharzt dabei helfen, diesen Höcker zu beseitigen.

Warum kann eine Nasenkorrektur notwendig sein?

Die Nasenkorrektur der Nasenformen bei der Höckernase wird meistens von Frauen gewünscht. Gesundheitliche Einschränkungen gibt es kaum und mit der richtigen Schminktechnik könnte sie sogar ein wenig kaschiert werden und der Höcker ist weniger auffällig.

Es gibt aber auch Fälle, in denen die Höckernasen zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Das ist bei der sogenannten Spannungsnase der Fall. Bei einer Spannungsnase ist nicht nur die äußere Nase von der Fehlbildung betroffen, sondern auch die innere Nasenscheidewand. Sie kann entweder zu lang oder zu schief sein.

Zusätzlich haben sich die Nasenbügel verschoben und die Nasenlöcher sind zu schmal. Das Ganze führt dazu, dass die Nasenatmung stark eingeschränkt ist und das Riechvermögen im schlimmsten Fall kaum noch vorhanden ist. Folgen der Spannungsnase können auch häufig auftretende Nasennebenhöhlenentzündungen sein, da die Nase Schwierigkeiten hat, das Nasensekret abzutransportieren. Eine Folge davon sind verstopfte Nasengänge. Bei diesen gesundheitlichen Einschränkungen ist häufig eine Nasenkorrektur der Nasenformen und eine Nasenscheidewandkorrektur die einzige Chance auf Besserung.

Die Nasenkorrektur der Sattelnase

Das komplette Gegenteil von der Höckernase ist die Sattelnase. Während bei der Höckernase der Nasenrücken nach außen gewölbt ist, ist er bei der Sattelnase stark abgesenkt. In den meisten Fällen hat der obere Nasenrücken seine Form behalten, während der untere Teil deformiert ist. Es gibt mehrere Ursachen für die Deformation. Das kann zum Beispiel eine angeborene Unterentwicklung der Nase sein oder eine Knorpelzerstörung durch Systemerkrankungen. Aber auch Entzündungen oder Mittelgesichtsbrüche kommen als Ursache infrage. Auch die Sattelnase ist mehr als ein kosmetisches Problem. Immer dann, wenn die Nasenatmung eingeschränkt ist, bedarf es einer Korrektur der Nasenform.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!