Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2018 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Bauchdeckenstraffung - Vorbereitung und Nachsorge

Jede Bauchdeckenstraffung sieht ein Beratungsgespräch und relevante Voruntersuchungen vor. Im Gespräch muss der Arzt über vorherige oder bestehende Krankheiten oder bekannte Allergien informiert werden. Auch Unverträglichkeiten von Medikamenten müssen hier im Beratungsgespräch benannt werden. Diese Informationen sind wichtig, um unerwünschte Reaktionen zu vermeiden.

Im Beratungsgespräch werden Sie darüber hinaus auch über Gefahren und Risiken aufgeklärt. Die Zeit zwischen dem Gespräch und dem vereinbarten OP-Termin ist darüber hinaus ideal, um das Rauchen aufzugeben oder zumindest zu unterbrechen. Der Verzicht auf Nikotin hat eine positive Wirkung auf die Wundheilung und sollte im eigenen Interesse von jedem Patienten genutzt werden.

Bauchdeckenstraffung – Was noch wichtig ist!

Ein guter Gesundheits- und Fitnesszustand wirkt sich positiv auf die Operation aus und kann Risiken reduzieren. Es bietet sich also an, einige Wochen vor dem Termin mehrmals in der Woche zu laufen oder zu schwimmen. Eine Gewichtsabnahme sollte jedoch vermieden werden, da hier der Stoffwechsel negativ beeinflusst wird. Eine gute Ernährungsweise mit viel frischem Obst und Gemüse fördert das Immunsystem und wirkt demzufolge auch indirekt auf die Wundheilung.

Nach der Bauchdeckenstraffung

Die Nachsorge beginnt bereits mit der stationären Aufnahme in unserer Klinik. Diese Maßnahme ist für jeden Patienten erforderlich. Die Aufenthaltsdauer beträgt je nach Operation zwischen einem und mehreren Tagen. Am ersten Tag wird die reguläre Durchblutung sichergestellt, somit ist eine ständige Kontrolle erforderlich. Gleichzeitig wird der Bauch mit Verbänden versorgt und von unseren Mitarbeitern professionell gereinigt.

Dann wird das Bauch-Mieder angelegt, so dass sich das Gewebe am Bauch neu formen kann. Je nachdem wie groß der Umfang der Bauchstraffung war, wird dieses Mieder wenigstens drei Wochen oder bis zu sechs Wochen am Tag und in der Nacht getragen. Auch die Entfernung der Drainage erfolgt in der ersten Woche. Die Fäden am Bauch werden nach zwei bis drei Wochen gezogen.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!