Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2020 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Wir bieten auch Online-Beratungstermine an. Jetzt Termin vereinbaren!

Komplikationen und Risiken der Oberarmstraffung

Risiken und mögliche Komplikationen einer Oberarmstraffung

Der Oberarm ist stetig in Bewegung, wodurch die Heilung im Gegensatz zu anderen Körperteilen länger dauert und größere Schmerzen entstehen können. Zu den häufigen Risiken gehören Blutergüsse und Schwellungen, sowie ein schmerzendes oder spannendes Gefühl nach der Oberarmstraffung. Alle Beschwerden vergehen bereits kurze Zeit nach dem Eingriff und sind kein Bestandteil der vollständigen Heilungsphase. Nach der Oberarmstraffung muss der frisch operierte Arm ruhig gehalten und vor anstrengenden Tätigkeiten verschont werden. Anderenfalls kann es zu Wundheilungsstörungen und wuchernden Narben kommen. Die richtige Schnitttechnik und Erfahrung des Arztes sind Grundvoraussetzungen und lassen die Gefahr von Komplikationen mindern.

Aufklärung vor der Oberarmstraffung ist notwendig

Trotz langjähriger Erfahrung des Operateurs können Risiken nicht vollständig ausgeschlossen werden. Zu den seltener auftretenden aber dennoch erwähnenswerten und in der Beratung angesprochenen Komplikationen gehören:

  • Die Möglichkeit wuchernder Narben.
  • Längere Schmerzen nach dem Eingriff.
  • Taubheitsgefühle im Arm.
  • Die Nähe der Operation zu den Lymphgefäßen.

Patienten sollten die Beratung nutzen, um ihr persönliches Risiko in Erfahrung zu bringen und sich im Gespräch Sicherheit für den Eingriff zu verschaffen. Explizit weißt der Arzt im Zuge einer Oberarmstraffung darauf hin, dass bei der Zerstörung von Lymphknoten oder Gefäßen eine dauerhafte Taubheit im Arm und den Fingerspitzen verbleiben kann oder der Arm geschwollen bleiben kann. Da einige Komplikationen durch mangelnde Mitarbeit des Patienten auftreten, wird die Aufklärung über das Verhalten vor und nach der Operation sehr ernst genommen und ist der Hauptbestandteil im Beratungsgespräch.

Oberarmstraffung - Vorübergehende Einschränkungen sind ungefährlich

Blutergüsse oder postoperative Schmerzen müssen nicht zur Sorge führen. Diese vergehen wenige Tage nach dem Eingriff und sind keine dauerhafte Begleiterscheinung. Gegen die Schmerzen helfen Medikamente, durch die die Symptome abklingen und der Arm in Ruhe heilen kann. Mit der Bewegung sollte nach einem Zeitraum von zwei bis vier Wochen absoluter Ruhe langsam und ohne eine zu starke Beanspruchung des Armes begonnen werden. Das Tragen schwerer Einkaufstaschen oder Sport können zur Verdickung des Narbengewebes führen und dauerhafte Beeinträchtigungen mit sich bringen. Bis zu zwei Wochen nach der Operation muss der Patient eine Freistellung im Beruf in Kauf nehmen und sich die vom Arzt verordnete Ruhe gönnen.

Oberarmstraffung - Komplikationen können gänzlich ausbleiben

In den meisten Fällen geht eine Oberarmstraffung völlig ohne längere Einschränkungen vonstatten. Um Komplikationen zu umgehen und sich richtig auf die Operation vorzubereiten, sollten Raucher den Nikotinkonsum vier Wochen vor dem Eingriff aufgeben. Bei der Einnahme von Medikamenten erfolgt nach Rücksprache mit dem ästhetischen Chirurgen eine Veränderung oder die Abstellung der Medikamentengabe. Sollte dies nicht möglich sein, kann der Operateur von einer Oberarmstraffung abraten und auf die Risiken verweisen, die im Zuge von eingenommenen Blutverdünnern oder anderweitigen Medikamenten auftreten. Der Patient trägt maßgeblich zur Vermeidung aller möglichen Komplikationen bei.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Download

Informationen / Tipps

Tipps für ästhetische Eingriffe

Auch ein plastisch-ästhetischer Eingriff ist eine Operation. Vor jedem Eingriff im ästhetisch-plastischen Bereich sollte man sich sehr gut informieren und einige grundlegende Tipps beherzigen. Wir haben hier einige Punkte zusammengestellt, die Sie in Ihre Überlegungen einbeziehen sollten. Für weitere Fragen steht das Team von Dr. Bromba gerne zur Verfügung.

Patienteninformationen

Seriöse Erstinformationen zu den verschiedenen Leistungen eines Arztes vermitteln dem Patienten einen ersten Eindruck und lassen ihn beruhigter Entscheidungen für sich abwägen und anschließend in ein Beratungsgespräch gehen. Um auch Ihnen diese erste mögliche Hemmschwelle zu nehmen, haben wir auf den folgenden Seiten wichtige Informationen für Sie zusammengestellt.

Download

Anfahrt

Plastische und Ästhetische Chirurgie – Contilia Gruppe – Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel