Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2019 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Moderne Anästhesie für Bruststraffungen

Vor einer Bruststraffung finden zwischen Arzt und Patient ausführliche Gespräche statt. Während dem Beratungsgespräch klärt der Arzt seinen Patienten über die Anästhesie auf. Die Anästhesie hat in der heutigen Zeit mit zum Teil abenteuerlichen Vorurteilen und Ängsten zu kämpfen.

Während des Beratungsgesprächs wird dem Patienten die Angst vor der Anästhesie genommen, indem Fakten und Informationen vermittelt werden. Anästhesisten können heutzutage auf hochmoderne Anästhetika zurückgreifen. Diese gestatten eine enorme Verträglichkeit und Abstimmung auf den Patienten. Die Dosierung erfolgt auf die Minute genau, was eine enorme Revolution in der Anästhesie darstellt.

Mit unserer Klinik möchten wir mehr als reine Eingriffe vollziehen. Wir möchten unsere Patienten über sämtliche Schritte einer Operation informieren und diesen die Wirkung von Anästhetika näher bringen.

Wissenswertes über Anästhetika in der Bruststraffung

Durch fortschrittliche Anästhesieverfahren und neue Medikamente wurden auf dem Gebiet der Anästhesie vollkommen neue Möglichkeiten eröffnet. Mittlerweile kann die Narkose intravenös über einen Computer gesteuert werden. Der Anästhesist kann die Narkoseform individuell auf den Patienten abstimmen. Die Dosierung erlaubt eine auf die Minute genaue Narkotisierung des Patienten.

Deshalb können Patienten im Regelfall unmittelbar nach dem Eingriff selbstständig den Operationsraum verlassen. Dies erfolgt immer unter Begleitung einer Pflegeperson. Nach einer Bruststraffung kann schon innerhalb der ersten beiden Stunden wieder gegessen und getrunken werden. Übelkeit, Schmerzen und tagelanges Unwohlsein gehören dank moderner Anästhesieverfahren der Vergangenheit an. Das postoperative Anästhesiemanagement wird individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt.

Bruststraffung Anästhesie | Das Beratungsgespräch

Vor einer Bruststraffung wird ein ausführliches Beratungsgespräch durchgeführt, welches sämtliche Anästhesieverfahren erläutert. Dazu gehören zum Beispiel die Vollnarkose oder die patientengesteuerte „Analgosedierung“. Eine Narkose war noch nie so risikoarm wie heute, weshalb absolut keine Bedenken aufkommen müssen. Natürlich beinhaltet jede Narkose und jede Operation ein nicht auszuschließendes Risiko. Dieses ist jedoch auf ein absolutes Minimum reduziert.

Bruststraffungen mit modernem Verfahren

Unsere Bruststraffungen werden von rundum modernen Verfahren begleitet. Bruststraffungen waren noch nie derart risikoarm wie heutzutage. Bruststraffungen werden immer dann notwendig, wenn das natürliche Erscheinungsbild der Brust durch Schwangerschaften oder radikale Diäten beeinträchtigt wurde. Im Laufe der Zeit entsteht ein Missverhältnis zwischen dem Drüsen- und Fettgewebe des Busens sowie dessen Hautmantel. Bei Bruststraffungen werden überschüssige Hautstellen entfernt, sodass die Brust ihre natürliche und schöne Form zurück erhält.

Bei einer Bruststraffung kommen die gleichen Techniken zum Einsatz wie bei einer Brustverkleinerung bzw. Brustvergrößerung. Deshalb treten kaum Narben auf bzw. diese sind kaum sichtbar. Bruststraffungen dauern ca. drei Stunden und werden unter Vollnarkose durchgeführt. Ein zweitägiger Klinikaufenthalt ist notwendig, kann aber unter Umständen verkürzt werden.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!