Laut FOCUS Ärzteliste auch wieder 2019 unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin – das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!

Bruststraffung - Operationsrisiken und Komplikationen können auftreten

Schlaffe und hängende Brüste werden durch eine Bruststraffung wieder in tadellose Form gebracht. Obwohl es sich dabei um einen routinierten operativen Eingriff handelt, den erfahrene Ärzte durchführen, sind auch bei diesem operativen Eingriff Operationsrisiken vorhanden und Beschwerden nach der Operation möglich. Die Risiken sind jedoch gering. Viele Beschwerden vergehen nach wenigen Tagen oder Wochen von ganz alleine.

Bruststraffung Komplikationen - Die Brust wird umgeformt, um ein volles Volumen zu erreichen

Dabei wird das gesamte Brustgewebe in die Remodellierung mit einbezogen. Dies geschieht unter Vollnarkose, so dass die Patientin während des Eingriffs keine Schmerzen verspürt. Allerdings kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass die Patientin allergisch auf die Narkose reagiert. Während der Bruststraffung wird das Gewebe stark beansprucht, deshalb können nachfolgende Beschwerden, nach der Operation, entstehen:

  • Taubheitsgefühle können an der Haut und um die Narbe auftreten.
  • Empfindungsstörungen und Taubheitsgefühl der Brustwarze.
  • Überempfindlichkeit der Brustwarze.
  • Blutergüsse
  • Schwellungen

Taubheit und beeinträchtigter Gefühlssinn vergehen nach einigen Tagen oder Wochen meist von ganz alleine. In welcher Intensität die Irritationen auftreten, hängt größtenteils von der Hautempfindlichkeit der Patientinnen ab. Blutergüsse und Schwellungen sind kaum zu vermeiden. Ein erfahrener Operateur wendet jedoch modernste Operationstechniken an, die das Ausmaß der Komplikationen in Grenzen halten.

Tipp: Gelegentlich treten nach einer Bruststraffung Probleme beim Stillen auf. Weil zudem die Gefahr besteht, dass bei einer Schwangerschaft das Brustgewebe nochmals belastet wird, was erneut zu einem Hängebusen führen kann, wird empfohlen, den operativen Eingriff erst nach Abschluss der Familienplanung durchführen zu lassen.

Bruststraffung Komplikationen

Ein erfahrener Chirurg wird seiner Patientin nicht verschweigen, dass bei der Bruststraffung in äußerst seltenen Fällen auch Embolien und Thrombosen entstehen können. Diese Komplikationen können lebensbedrohend werden, weil dabei losgelöste Blutgerinnsel die Gefäße verschließen können. Auch dauerhafte Störungen der Gefühlswahrnehmungen in der Brust sowie dauerhaft verringerte Sensibilität der Brustwarzen zählen zu den seltenen Operationsrisiken.

Verantwortungsvolle Aufklärung und Beratung im Vorfeld sind für die Patientin wichtig

Ein erfahrener, spezialisierter Facharzt kann trotz Umsicht und höchstem Geschick nicht sämtliche Gefahren und Komplikationen einer Bruststraffung ausschließen. Darum ist es wichtig, dass Patientinnen vor der Operation über alle Risiken gründlich aufgeklärt werden. Denn nur Patientinnen, die über sämtliche mögliche Komplikationen unterrichtet sind, können sich objektiv, für oder gegen einen Eingriff entscheiden. Es wird aber unbedingt empfohlen, derartige Operationen ausschließlich von einem Spezialisten durchführen zu lassen, um ein Großteil der Risiken möglichst gering zu halten, bzw. von vornherein auszuschließen.

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin –
das Team von Dr. med. Bromba freut sich auf Sie!